Mission Statement

Die Stiftung Bündnis Mensch & Tier engagiert sich für ein respektvolles Miteinander aller Lebewesen und einen achtsamen Umgang mit dem gemeinsamen Lebensraum. Ihr Engagement ist getragen und geleitet von der Überzeugung, dass der konkreten Beziehung zwischen Individuen sowie der Lebewesen zu ihrem Lebensraum entscheidende Bedeutung zukommt. Der Begriff Bündnis im Namen der Stiftung unterstreicht das Bestreben, das Miteinander verantwortungsvoll und verbindlich zu gestalten und einander partnerschaftlich auf Augenhöhe zu begegnen. Nur so können wechselseitiges Vertrauen und ein achtsames Miteinander aller Lebewesen wachsen.

 

Ein besonderer Akzent der Stiftungsarbeit liegt im präventiven Tierschutz, der Überlegungen zum verantwortungsvollen Umgang des Menschen mit einem Tier bereits vor der ersten Begegnung mit ihm und im Falle von Heim- und/oder Nutztieren vor dem Kauf oder der Aufnahme einer Partnerschaft einbringt. Dieser im wörtlichen Sinne vorbeugende Tierschutz ist der Stiftung wichtig, weil

  •  die Achtung der tierlichen Bedürfnisse und das Wohl des Menschen untrennbar miteinander verbunden sind
  • eine ausgewogene Balance von menschlichen und tierlichen Interessen im Blick auf ihre gemeinschaftlichen Ressourcen Grundlage eines nachhaltigen und fairen Zusammenlebens ist
  • Notlagen von Tieren nur durch das Wissen um die Bedürfnisse eines Tieres und vorausschauendes Handeln verhindert werden können und
  • nur in einem behutsamen Vorgehen beim Knüpfen einer Beziehung, das zunächst die respektvolle Distanz wahrt und dann in einer beidseitig freien Annäherung Schritt für Schritt mehr Nähe zulässt, Beziehung und Vertrauen wachsen können

Konkret engagiert sich die Stiftung in folgenden Bereichen:

  • Gesellschaftliches Wirken u.a. durch Kampagnen und Publikationen
  • Bildungsarbeit im Themenbereich Mensch-Tier-Beziehung durch Veranstaltungen und Publikationen
  • Erstellung von Instrumenten zur Qualitätssicherung für artgemäße Tierhaltung und den tiergerechten Einsatz von Tieren
  • Vernetzung und Zertifizierung von Begegnungshöfen für Mensch und Tier
  • Fachberatung für Einrichtungen und Anbieter der Tiergestützten Intervention sowie für Personen, die professionell im Bereich der Mensch-Tier-Beziehung arbeiten
  • Bereitstellung von Fachinformationen für die Medien
  • Erstellung von Handreichungen für professionelle und nicht-professionelle Tierhaltung
  • Zusammenarbeit mit der interdisziplinären wissenschaftlichen Arbeitsgruppe zur Erforschung der Mensch-Tier-Beziehung

Zur Erfüllung dieser Aufgaben vernetzt sich die Stiftung mit zahlreichen anderen Akteuren, die ähnliche Ziele verfolgen, unabhängig von deren religiöser und weltanschaulicher Ausrichtung. Gemeinsam mit ihnen will sie einen Beitrag zu einer positiven gesellschaftlichen Entwicklung leisten.