Projekte/ Kultur

Die Glucke und ihre Küken   (2015-2016)

Interkulturelles Projekt

Ein Jahr lang haben wir mit Menschen aus aller Welt an der Legende von der Glucke und ihren Küken gearbeitet: eine beeindruckend aktuelle Geschichte von Krieg, Gefahr, Flucht und der Suche nach einem sicheren neuen Lebensort. Vor allem aber ist es auch eine Geschichte, die zeigt, dass Menschen, die das Verhalten von Tieren zu lesen verstehen, sich auch auf Tiere und ihr Handeln vertrauen dürfen.

Die überall auf der Welt gültige Geschichte, wurde im Rahmen des Projektes von Menschen aus Asien, Afrika, Europa und Amerika in insgesamt 34 Sprachen übersetzt und am 13. August 2016 auf dem Bremer Marktplatz im Rahmen des Haustier des Jahres 2016- Das HUHN  vorgelesen.

 

mehr zum Projekt

  • Projektleiterin: Dr. Carola Otterstedt
  • Förderer: u.a. gefördert durch die Bremer Bürgerstiftung, International School of Bremen
  • Film Das Du im Huhn: Vertreter aus vier verschiedenen Kontinenten erzählen von ihren Erinnerungen an Hühnern und zeigen so auf, wie vielfältig und bunt, wie beziehungsstark unsere Begegnung mit Hühnern sein kann.
  • Interkultureller Vergleich der Mensch-Tier-Beziehung (Studie)

 



Mensch-Tier-Beziehung in anderen kulturen (2009)

In Kooperation mit den Goethe Instituten München, Bremen und Hamburg sowie den Studenten aus dem Ökumenischen Studentenheim (München) konnte eine vergleichende Studie zur Mensch-Tier-Beziehung in europäischen, asiatischen, afrikanischen und amerikanischen Kulturen realisiert werden.

Projektleiterin: Dr. Carola Otterstedt / Studie

Booklet Tiere im Dialog der Kulturen